Tanz in den Mai

Wie schon in den letzten Jahren waren wir auch dieses Jahr wieder beim Tanz in den Mai von Radio Hamburg. Mit der Radio Hamburg Clubkarte haben wir knapp 50 € für zwei Tickets bezahlt. Dieses Jahr fand die Party im Grand Elysee statt. Mal was anderes und für uns viel einfacher zu erreichen als das Royal Meridien. Mit der U-Bahn sind wir in ca. 25 Minuten da.Von der Rothenbaumchaussee geht eine Einfahrt für Autos zum Hotel ab, die überdacht ist. Bereits das Foyer gehörte zur Veranstaltung hier gab es eine Live-Act-Bühne und man gelangte direkt in den Ballsaal und in den kleineren Saal “Altes Land”. Beide Säle waren fürs Tanzen eingerichtet. Wir waren überwiegend im Ballsaal, weil da die Musik stimmte und die Luft am besten war. Eine Treppe höher ging es zur Terrasse und zur Raucherlounge. Wegen des guten Wetters fanden sich die Raucher aber eigentlich alle auf der Terrasse ein.

So, hier mal ein paar Fotos:

20140430_233413

Jungle hinter der Jungle Bar. Leider kann man den Wasserfall gar nicht sehen. Einfach mal hingehen und selber gucken.

20140501_001814

Die Raucher-Lounge im Oak Room.

20140501_010355

Die Discokugel. Hier sieht sie richtig klein aus – war sie aber nicht.

20140501_010405

Noch mehr Tänzer…

20140501_010418

Die Bühne

20140501_010436

Es wurde viel getanzt.

20140430_222100

Ballsaal Blick auf die Bühne.

20140430_220955

Blick in den Ballsaal. Man sieht die große Center Bar.

20140430_220622

Blick ins Foyer nach rechts. Rechts die kleine Live-Bühne. Gleich dahinter geht es in den großen Ballsaal.

20140430_220613

Blick ins Foyer. Links gab es was zu Essen. Hinten ist die Jungle Bar.

20140430_220337

Die Terrasse war immer voll…

Eigentlich kommen wir auch immer um die Herren Simple zu sehen. Den ersten Auftritt auf der kleinen Bühne im Foyer hatten wir leider verpasst. Dafür gab es einen zweiten Auftritt im großen Ballsaal. Diesmal waren die Herren nur zu zweit. Auf der Homepage kann man lesen, das Tiago nicht mehr dabei ist. Dafür hatten die beiden Herren sich weibliche Verstärkung mitgebracht: Bridget Fogle! Sie hat den steifen Hamburgern gehörig eingeheizt. Eine tolle Stimme, eine Tolle Frau! Die hat so eine tolle Ausstrahlung… einfach irre. Die Tanzfläche war gerammelt voll. Und dann…? Dann war sie weg und irgendwie ging die Stimmung flöten. So kannten wir die Herren gar nicht. Sehr schade. Wir hatten aber trotzdem viel Spaß. Ach ja, die Band war auch wieder super. Schlagzeug, Bass und Gitarre. Die Gitarristin finde ich immer besonders cool. Die spielt immer mit einer Leichtigkeit… Bassisten sind eigentlich immer cool und Schlagzeuger… die sind immer so weit hinten…

20140430_223939

Das Glitzergirl tanzte mir immer vor der Linse rum…

20140430_222821 20140430_223944

Das Kleidungsmotto lautete auch dieses Jahr wieder “elegant-leger”. Das scheint ziemlich missverständlich zu sein. Einige Gäste sahen aus, als wollten sie gleich zur Arbeit oder sich mit Freunden treffen. Jedenfalls nicht dem Anlass entsprechend. Aber es waren auch einige Frauen in Pailletten-Kleidern oder -Tops. Die glitzerten dann mit der Discokugel um die Wette. Ein paar Mädchen führten ihre Cocktailkleider von H&M spazieren. Es gab auch einige merkwürde Frisuren, weiß der Teufel, was der Friseur sich dabei gedacht hat. Und, meine Herren: karierte Hemden sind nicht elegant! Es gab aber auch viele tolle Outfits. Die müssen noch nicht mal besonders ausgefallen sein! Wir haben eine Frau gesehen, bei der stimmte einfach alles! Sie war schlank und hatte ein schlichtes schwarzes Stretchkleid an (nicht so was super kurzes, nuttiges), dazu Strümpfe (also nicht einfach nackte Haut) und Highheels. Die kurzen platinblonden Haare bildeten einen tollen Kontrast. Sehr schlicht, aber auch sehr schick. Wir haben aber auch ein hautenges weißes Kleid mit schwarzen Pünktchen gesehen, dass der Trägerin mindestens zwei Nummern zu klein war…

Wir hatten jedenfalls unseren Spaß und bestimmt haben auch andere Leute über uns gelästert. Das gehört dazu. Einen großen Teil der Zeit haben wir auf der Tanzfläche zugebracht, bis die Füße gequalmt haben. Kurz vor zwei sind wir dann nach Hause gefahren.

Ach ja, es gab natürlich auch etwas zu essen. Ich habe die Speisekarte mal fotografiert. Wir haben aber nichts gegessen. Bevor wir losgefahren sind, haben wir zu Abend gegessen und das hat uns dann bis zum Frühstück gereicht.

20140430_232518Nächstes Jahr kommen wir bestimmt wieder.

This entry was posted in Hamburg and tagged , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen