Morgens halb zehn in Hamburg…

Heute hatte ich einen Arzttermin in der Poststraße, ganz nahe am Rathaus. Ich war schnell fertig und bin einmal schnell zum Rathausmarkt rüber, weil es doch so schönes Wetter war. So “früh” war hier noch nicht viel los. Ganz wenige Touristen und ein paar Leute, die schnellen Schrittes zur Arbeit gehen. Es war eine ganz komische Stimmung.

Rathausmarkt

Das Hamburger Rathaus

Ich bin dann weiter zu Mauke & Boysen in der Gr. Johannsistraße marschiert, das liegt ja gleich hinter dem Rathaus und ist nicht weit. Auf dem Weg bin ich noch am Torbogen zum Innenhof des Rathauses vorbei gekommen und konnte nicht anders, als hineingehen. Der Brunnen plätscherte so schön vor sich hin und auch hier nur wenige Menschen. ich kam mir vor, wie eine Touristin in ihrer eigenen Stadt – es war richtig schön.

Leider hatte der Buchladen noch zu… Aber ein Laden ein paar Schritte weiter war schon geöffnet: Ernst Brändler, Spezialgeschäft für Marine- und Tropenausrüstung, seit 1879!! Im Schaufenster hatte ich eine Bootsmannpfeife gesehen, so ein Ding, mit dem auf den Schiffen früher Signale gegeben wurden, teilweise wohl auch heute noch. Ich dachte mir, dass das was für Alex wäre, Anleitung liegt ja bei und für 9,00 €! Also rein. Man fühlt sich da wie in einer anderen Zeit, mit Verkäufern, die sich nicht vom Kunden gestört fühlen. Für mich habe ich dann noch einen Tropenhelm (!) mitgenommen, den musste ich einfach haben.

Bootsmannpfeife mit Anleitung!


Wer in der Nähe ist, der sollte unbedingt mal vorbei schauen!!

Ich habe mich dann noch ein wenig von der SSV-Stimmung mitreißen lassen – mittlerweile waren auch schon mehr Läden geöffnet. Aber für einen Blick auf die Alsterfontäne ist immer Zeit.

Dann ging es auch schon wieder in den Untergrund und mit der U-Bahn zurück nach Hause. 

Leider muss ich ja noch arbeiten…


This entry was posted in Hamburg and tagged , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen