Gutruf Haus

Das Gutruf Haus ist ein sogenanntes Kontorhaus und erstreckt sich vom Jungfernstieg bis zum Neuen Wall. Es hat eine Winkelform. Das liegt daran, dass der Bauherr, Eduard Gutruf Moll, das Haus um den Juwelierladen seines Großvaters herum bauen ließ.

Die Gutrufs waren eine berühmte Juwelierfamilie.

Grundsteinlegung war 1913. Trotz 1. Weltkrieg wurde das Gebäude 1915 fertiggestellt. Architekten waren Max und Franz Bach. Während des 2. Weltkrieges blieb das Haus von den Bomben glücklicherweise verschont.

Da ich während meiner Foto-Safari nicht wusste, dass das Gebäude bis zum Jungfernstieg reicht, habe ich nur Fotos vom Eingang und Eingangsbereich Neuer Wall 10. Am Jungfernstieg kann man das Gebäude ganz leicht erkennen. Es ist das Haus, in dem sich der Apple Store befindet.

This entry was posted in Hamburg and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Gutruf Haus

  1. Pingback: Mellin Passage | Hamburg trifft Berchtesgadener Land

Kommentar verfassen